Ankunft auf den Malediven

Nach unserem etwas holprigen Start, sitzen wir im Flieger Richtung Male und sind einfach nur überglücklich. Es ist bereits dunkel. Relativ schnell bekommen wir das Abendessen serviert und das erste mal verzichte ich tatsächlich auf den sonst für mich obligatorischen Tomatensaft – auch hier scheint es, als ob eine neue Zeit beginnt.

Anschließend versuche ich es mir so bequem wie möglich zu machen, kuschle mich in meine Decke und schlafe praktisch sofort ein. Nachtflüge sind einfach perfekt für mich!

Nächster Morgen: Landung in Male

In den letzten Wochen habe ich reichlich über die Malediven recherchiert, Reiseberichte und so ziemlich jede Rezension über unsere Insel Hanimaadhoo und auch über unser Hotel “The Barefoot Eco Hotel” gelesen. Schließlich steht diese Reise seit vielen Jahren auf meiner Löffelliste.

Da der Landeanflug immer wieder als etwas ganz besonderes beschrieben wurde, hatte ich mich auf diesem Flug aussnahmsweise für einen Fensterplatz entschieden. Sonst sitze ich eigentlich lieber am Gang, weil man hier einfach immer mal wieder die Beine austrecken kann.

Ich wurde belohnt!

Der Flug über diese unzähigen winzig kleinen und wunderschönen Inseln war so ziemlich das Schönste, was ich jemals gesehen habe.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unzählige winzig kleine Inseln, umgeben vom endlosen türkisblau des indischen Ozeans. Auf einigen kann man Hotels mit den berühmten Wasserbungalows erkennen, andere sind unbewohnt und auf wieder anderen gibt es einen komplettes Dorf, eine Fabrik oder Felder. Nie habe ich etwas Vergleichbares gesehen – ich bin einfach überwältigt und drücke mir die Nase an der Fensterscheibe unserer Boing platt.

Pünktlich landen wir auf dem Flughafen in Male, die Sonne lacht und es sind kuschelige 28 Grad.

Die Formalitäten sind schnell erledigt und unsere Koffer sind fast noch eher am Gepäckband als wir. Jetzt heißt es umsteigen ins nächste Flugzeug. Eine kleine Propellermaschine wird uns in etwa 45 Minuten auf unsere Urlaubsinsel “Hanimaadhoo” bringen.

Wir sind da

Es ist Dienstag, früher Nachmittag. Wir haben unser Ziel erreicht. Die letzte Etappe vom Flughafen, auf unserer Ferieninsel Hanimaadhoo, bis zum The Barfoot Eco Hotel fahren wir mit einem Kleinbus. Die Fahrt durch den kleinen Ort bis zum Hotel dauert gerade mal 10 Minuten.

Hier angekommen, werden wir sehr herzlich mit feuchten Tüchern und einem kühlen Getränk begrüßt – genau das, was wir jetzt brauchen.

Rafaela, die Hotelmanagerin persönlich heißt unsere Reisegruppe willkommen. Ohne nachfragen zu müssen, bekommen wir das WLAN Passwort – habe ich so auch noch nie erlebt und bin begeistert.

Noch schnell werden ein paar organisatorische Dinge besprochen und und es gibt tolle Neuigkeiten. Auch Sherwin der philippinische Heiler ist bereits im Landeanflug auf Male, genau wie ich bereits in Deutschland gesagt habe: Alles wird gut! (hier findest du den Beitrag über den Start der Reise)

Jetzt wird es Zeit unser “Beachfront-Appartment” zu beziehen.

Heilerreise Malediven - unser Hotel

WOW, was für ein Ausblick!

Von unserer Terrasse sind es nur ein paar Schritte bis zum Meer, welches wir auch direkt vom Bett aus sehen können. Paradiesisch schön.

Unsere Koffer wurden direkt vom Flughafen aus in unser Zimmer gebracht – auch darum brauchten wir uns nicht zu kümmern.

Jetzt schnell noch auspacken, Bikini an und dann ab ins Wasser.

Ich bin gespannt und neugierig auf das, was uns hier in den nächsten 21 Tagen erwarten wird. Auf das was wir erleben dürfen und erfahren werden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr über diese außergewöhnliche Reise

Mein unvergessliches Erlebnis

Mein unvergessliches Erlebnis

"Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist." (Buddha) Mein erstes unvergessliches Erlebnis Die ganze Nacht über habe ich kaum ein Auge zugemacht. Angst? Nein! Eher eine freudige Spannung und ein "aufgeregt sein".Wie...

Der erste Tag im “The Barefoot Eco Hotel” auf Hanimaadhoo

Der erste Tag im “The Barefoot Eco Hotel” auf Hanimaadhoo

Der erste Tag auf der Insel Hanimaadhoo Wir wachen auf, schauen auf die Uhr - ohje, schon halb zehn. So lange wollten wir eigentlich nicht schlafen und Frühstück gibt es auch nur bis zehn. Irgendwie sind wir noch immer ein klein wenig wir im...

Drei Wochen Heilerreise auf den Malediven

Drei Wochen Heilerreise auf den Malediven

Der Beginn unserer Heilerreise auf die Malediven Es ist der 03. Mai 2021. Es ist Montagmorgen, 6.00 Uhr - der Wecker klingelt. Heute geht es tatsächlich los! Wir fliegen für drei Wochen auf die Malediven. Der Grund für unsere Reise ist jedoch nicht nur...

Manuela Aust

Manuela Aust

Projektmamagerin

Direkt nach der Schule absolvierte Manuela eine Ausbildung zur Fachfrau für Datenverarbeitung und holte parallel ihr Abitur nach. Nach einer weiteren Ausbildung zur Sozialversicherungsfachangestellen und ein paar Jahren bei einer großen Krankenkasse zog es sie zuerst für 3 Jahre ins europäische Ausland und anschließend direkt in die Selbständigkeit. Sie eröffnete ein eigenes Reisebüro und war als selbständige Partnerin für den Otto Versand tätig - die ersten Schritte im "Affiliate Marketing".

Schnell entdeckte sie ihre Leidenschaft für die Digitalisierung und so wechselte sie vom stationären Geschäft ins "Online-Fach". Manuela betrieb erfolgreich eigene OnlineShops und startete paralell ihr Herzensprojekt "GeLeSi".

Digitale Strategien werden zu ihrer Leidenschaft. Freude und Leichtigkeit im Leben und im Businsess sind ihre Wegweiser.

Heute ist Manuela Aust eine erfolgreiche Unternehmerin mit Laptop-Business.

Sie ist "Head of Concept" bei GeLeSi, als CEO eine von drei Partnerinnen bei "3GVITAL" und gemeinsam mit Thomas Visionärin beim Aufbau von "Die Wellenmacher" - der Online Plattform für Persönlichkeitsentfaltung.

mehr über Manu

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.