In der letzten Woche ging es hier ums Marketing im Allgemeinen. Heute schauen wir uns mal etwas genauer an, wie ein Marketing Mix für dein Restaurant aussehen kann und was alles dazugehört.

Marketing Mix im Restaurant – das Produkt

Zu deinem Angebot, also deinem Produkt gehört nicht nur das, was auf deiner Speisekarte steht. Marketing beginnt hier viel früher.

Stell dir dazu folgende Fragen:

  1. Welche Art von Restaurant möchtest du betreiben? (Burger-Restaurant, Italiener, Deutsches Spezialitäten Restaurant, etc.)
  2. Welche Lage soll dein Restaurant haben? (1 A Lauflage, 1B Lage, innerstädtisch, Ausflugsgastronomie – wo findet dich dein Wunsch-Gast am ehesten, wo hält er sich auf)
  3. Wie soll das Design sein? (Innenausstattung, Dekoration, Außenbereich/Freisitz, Eingang)
  4. Welche Speisen und Getränke möchtest du anbieten?
  5. Welche Veranstaltungen und Events möchtest du durchführen?
  6. Wie soll dein Restaurant heißen?

Marketing Mix im Restaurant – die Preisgestaltung

Passend zu den Antworten auf die Fragen zu deinem Produkt, geht es jetzt an die Preisgestaltung. Hier geht es darum, den „richtigen“ Preis zu finden. Immer wieder kommt es vor, das zum Beispiel Speisekarten inkl. der Preise einfach vom Vorgänger übernommen werden. Das, das meist keine gute Idee ist, darüber habe ich hier bereits geschrieben.

Der Rat, welchen ich an dieser Stelle geben möchte, ist: Ermittle deinen Preis unbedingt selbst! Dabei solltest du die folgenden drei Faktoren berücksichtigen.

 

Deine Kosten

Von der monatlichen Pacht für dein Ladenlokal, über monatlich wiederkehrende Fix- und Verbrauchskosten bis hin zum Wareneinkauf – all diese Kosten müssen sich in deinen Preisen widerspiegeln. Dazu kommen dann natürlich dein Gehalt und ein zusätzlich kalkulierter Gewinnaufschlag.

Der Wettbewerb

Hast du deine Preise kalkuliert, ist es an der Zeit für Marktforschung. Was sind die marktüblichen Preise und sind deine ermittelten Verkaufspreise im Vergleich dazu realistisch?

Wunsch-Gast / Positionierung

Hast du deinen Wunsch Gast vor Augen? Hier kannst du dir das Wunsch-Gäste-Avatar downloaden.

Überprüfe, ob deine Preise zu deiner Positionierung, also zu deinem Angebot und deinem Wunsch Gast passen?

Marketing Mix im Restaurant – die Verkaufskanäle

Wie und wo kann dein Kunden deine Produkte einkaufen? In erster Linie wird das wahrscheinlich direkt bei dir im Restaurant oder Cafe der Fall sein. Es gibt allerdings noch weite Möglichkeiten Produkte zu verkaufen über die ein Nachdenken durchaus lohnen kann.

Verkaufskanäle für Dich als Gastronom:

  1. Direktverkauf im Restaurant/Cafe
  2. Lieferservice
  3. Catering
  4. Franchise (vermarkte dein Konzept)
  5. Merchandising
  6. Onlineshop mit eigenen Produkten
  7. Affiliate shop

Marketing Mix im Restaurant – die Werbung

Ja, ich weiß, wenn du bisher noch dachtest: „Ok, kein Problem das bekomme ich hin!“, dann beginnt jetzt das grummeln im Bauch. Aber warum eigentlich? Wenn du es bis zu diesem Punkt geschafft hast, dann kannst du super stolz sein  – auf dich UND auf dein Produkt! Was sollte dich also davon abhalten, es zu zeigen? NICHTS!

Und genau, wie du von den möglichen Verkaufskanälen nicht alle verwendest, kannst du dich auch in puncto Werbung auf die Möglichkeiten beschränken welche dir

  1. am meisten Spaß machen und
  2. die meisten Gäste bzw. den meisten Umsatz bescheren

Achte einfach auf eine gute Mischung aus aktivem Verkauf direkt am Gast, Offline Aktionen und Online Marketing