Die Magie des ersten Schrittes

Wenn aus dem Wunschkunden DEINE lukrative Zielgruppe wird

Kennst du ihn schon? Deinen Wunschkunden? Falls nicht, dann findest du hier meine kurze 3-Schritte-Anleitung mit der du ganz einfach deinen Wunschkunden definieren kannst.

Das Ding mit den roten Autos

Kurz nachdem ich meinen Führerschein gemacht hatte, wollte ich auch gern das erste eigene Auto haben.  Ein roter „Hyundai Pony“ sollte es sein, mit elektrischen Fensterhebern und Zentralverrieglung – damals noch etwas wirklich besonderes. Kaum hatte sich der Wunsch nach diesem Auto in meinem Kopf festgesetzt sah ich gefühlt nur noch rote Hyundai Pony`s.

In diesem Jahr war es wieder so ähnlich. Mein Mann und ich beschlossen uns einen  neuen Wohnwagen zu kaufen. Ein Modell der Marke ADRIA sollte es sein. Für uns war diese Marke bis dahin ein absoluter Exot unter den WoWa-Marken, welche man eher selten auf Campingplätzen sieht. In diesem Jahr ist das plötzlich vollkommen anderes. Der ganze Campingplatz scheint voll von ADRIA Wohnwagen zu sein.

Finden plötzlich alle diese Marke toll? Nein, es gibt wahrscheinlich in diesem Jahr nicht wirklich wesentlich mehr als in den vergangenen Jahren. Was sich verändert hat ist unser Fokus – so wie damals bei meinem roten Hyundai Pony.

 

Wunschkunden festlegen und lukrative Zielgruppe finden

 

Du bekommst worauf du dich fokussierst

Und genau so ist es auch bei deinem Wunschkunden. Du siehst und ziehst damit in dein Leben, worauf du dich fokussierst.

Woran denkst du am meisten?

Wie häufig ärgerst du dich über Kunden? Darüber, dass sie immer etwas auszusetzen haben, das immer alles teurer wird und früher war sowieso alles besser.

Und wie oft denkst du an deine Lieblingskunden? Daran wie wertschätzend sie mit dir und deiner Leistung/deinem Produkt umgehen?

Du ziehst an, worauf du dich fokussierst!

Je klarer dein Bild vom Wunschkunden ist, desto einfacher ist es, sich auf genau diesen zu konzentrieren und sein Bild immer verfügbar im Kopf zu haben.

TIPP: Bau dir eine ganz kurze Sequenz deines Wunschkunden, als ganz kurzer Gedanke. Präge dir diesen Gedanken sorgsam ein! Sobald du dich mal wieder dabei erwischt, dich über einen Kunden zu ärgern, kannst du sofort auf diesen positiven Gedanken umswitchen – er wird damit zu deinem positiven Notfallgedanken.

Wo liegt dein Fokus?  An was denkst du häufiger: An Nörgler oder doch lieber an deine absoluten Wunschkunden?

'

[GRATIS DOWNLOAD]

Der Neukundenturbo

11 Möglichkeiten dich digital bei deiner Zielgruppe zu präsentieren

Mit der eigenen Website fängt meist alles an, allerdings gibt es noch zahlriche weitere Möglichkeiten für Unternehmer auf sich und das eigene Produkt / die eigene Dienstleitung aufmerksam zu machen. 10 weitere findest du in meinem Ebook.

Zum Ebook erhältst du zusätzlich regelmäßigen Input zu den Themen digitale Sichtbarkeit, organische Reichweite und Business Motivation.

Wohin darf ich dir den Download schicken? Ich freue mich auch, wenn du mir deinen Namen verrätst (ist aber kein Muss).