Was für ein arroganter Schnösel!

Sorry Dirk, aber das war tatsächlich das Erste, was ich dachte, als ich vor einiger Zeit ein Video von Dir sah.

Meine erste „Begegnung“ mit Dirk Kreuter war damit mal so richtig in die Hose gegangen – zumindest für Ihn, denn für mich war klar: Er ist muss einer von den „Reich-werden-über-Nacht“-Typen sein, mit Blondine am Arm und dem ach so coolen Livestyle in Dubai. Nein, danke! Auf solche Geschichten falle ich ganz sicher nicht rein!

Ein paar Wochen später ereignete sich dann etwas Merkwürdiges. Katja, eine liebe Freundin und Businesskollegin, erzählte mir ganz begeistert von Dirks „Vertriebsoffensive Podcast“. “

Ach, hör mir auf mit dem Quatsch“ – war meine erste Reaktion. Diesen arroganten Typen kenne ich. Damit war dieses Thema für mich auch schon wieder erledigt.

Wieder eine Weile später rief mich Katja völlig aufgeregt an und erzählte, dass Dirk Kreuter ihr gerade persönlich eine Videonachricht auf Instagram hinterlassen hat. Sie hatte ihn zum Thema Ausbildung angeschrieben – ihr Fachgebiet – und er hatte persönlich reagiert. Und wieder ergoss sich über mir eine Lobeshymne wie cool er doch sei und wie viel Mehrwert er regelmäßig „raushaut“. Ja, Katja ist ein wirklicher Fan ABER sie lässt sich eigentlich von „Reich-werden-über-Nacht“ Geschichten absolut nicht locken. Das war merkwürdig, sollte da doch mehr dahinter stecken? Meine Neugier war jedenfalls geweckt und außerdem: Jeder verdient eine zweite Chance – da bin ich großzügig. 😉

Die Macht der persönlichen Empfehlung

Ja, das war sie, die Kraft einer Empfehlung aus dem eigenen Netzwerk – viel mehr wert, als mein eigener erster Eindruck.

Also habe ich angefangen ein paar Youtube Videos von ihm zu schauen. Podcasts waren zu der Zeit noch nichts für mich, irgendwie  habe ich das System nicht so ganz verstanden. Und dann …

 

 

… ja, dann habe ich mir schließlich auch sein Buch „Entscheidung ERFOLG*“ bestellt. 130 Seiten „Ziele“, „Mindset“ und „Motivation“ – vieles ist nicht neu, aber Dirk bringt es, auf seine ganz persönliche Art, auf den Punk.

„Es gibt zwei Arten von Menschen: Die, die rausgehen und sich holen, was sie wollen …. und alle anderen.“

Dieser Satz hat bei mir eingeschlagen wie die sprichwörtliche „Bombe“. Welcher Mensch möchte ich eigentlich sein? Ich habe mich entschieden! Und Du, zu welcher Art gehörst du oder möchtest du gehören?

Ach ja: Vor kurzem war ich auch noch auf der Vertriebsoffensive – natürlich war Katja auch mit dabei.

Mein Fazit:

Niemand ist perfekt und niemand wird es jedem recht machen können und wollen!

Dirk ist ein Profi, wenn es um das Thema „Vertrieb“ geht. Ja, er betrachtet vieles „typisch männlich“ (ich sag nur „Sozialakquise“). Die eine oder andere Feministin dürfte sich regelmäßig auf den Schlips getreten fühlen, aber ist das schlimm oder gar ein Problem? Nein, warum auch! Ich jedenfalls habe so einiges von Ihm gelernt und werde noch viel mehr lernen: zum Thema „Vertrieb“ aber auch im Bereichen wie Struktur und Arbeitsorganisation, denn das was Dirk Kreuter jede Woche in seinem Business leistet ist enorm.

Danke Katja und danke Dirk Kreuter.