Zugegeben, eine provokante Frage, aber nicht ganz unberechtigt.

Was ist dieses „Mindset“ eigentlich?

Der Begriff kommt, wie könnte es anders sein aus dem englischen. Übersetzungen dafür gibt es viele. Ab besten passen meiner Meinung nach Begriffe wie „Denkweise“ oder „Einstellung“ Unser Mindset ist letztlich die Art und Weise, wie wir auf Umstände reagieren und an Dinge herangehen. Es ist das, was wir von uns selber denken und wie wir mit Herausforderungen umgehen.

 

Wie ist unser Mindset entstanden?

Das Mindset wird geprägt von unseren Erlebnissen und Erfahrungen und von den
Reaktionen unseres Umfelds auf unser Handeln. Das kann positiv, als auch negativ sein.

Beispiel für ein negatives Mindset:

Meine Musiklehrerin hat mit wären einer Chorprobe in der 3. Klasse den Mund zugehalten. Kein Wunder das ich seither davon überzeugt bin: „Ich kann nicht singen.“

Beispiel für ein positives Mindset:

Du wurdest in Deutsch mehrmals für deine Aufsätze gelobt und glaubst deshalb: „Ich bin gut darin, Texte zu schreiben“.

Jeder von uns hat diese unbewussten negativen und positiven Glaubenssätze. Wir sammeln diese seit unserer Kindheit – meist unbewusst. Diese Glaubenssätze haben jedoch eine große
Auswirkung auf unser Leben und auf all unsere Entscheidungen.

 

5 +5 Dinge, mit denen du dein Mindset verbessern kannst

N

1.) Kenne dein Warum

Warum tust du, was du tust? Was genau treibt dich an? Deine Vision, also dein Warum ist ein starker Motivator, der dich nicht nur antreibt, sondern dir auchden Weg weist.

N

2.) Visualisiere dein Warum

Nutze ein Visionboard um deine Vision und deine Ziele sichtbar zu machen. Hänge es so auf, dass du es jederzeit im Blick hast. Du bist viel unterwegs? Dann mach dir ein Foto, drucke es aus und häng es überall dort auf, wo dich aufhältst. Es ist einfacher Ziele zu erreichen, wenn wir sie tagtäglich vor uns sehen.

N

3.) Mut statt Angst

Dein Erfolg liegt außerhalb der Komfortzone, sei öfter mutig neu Dinge anzupacken, etwas zur erstem mal zu tun oder auch neue Menschen kennenzulernen.

N

4.) Glaube an dich selbst

Davon hängt alles ab, glaube an dich und an das was du tust. Mit einer positiven inneren Einstellung wirst du deine Ziele erreichen.

N

5.) Umgib dich mit den richtigen Menschen

Du bis die Summe der Menschen aus deiner Umgebung. Damit entscheidet dein Umfeld maßgeblich über deinen Misserfolg oder eben auch Erfolg. Umgib dich mit Menschen, welche ähnliche Ziele und Visionen haben wie du selbst. Suche dir
Menschen, die bereits das erreicht haben, was du unbedingt erreichen möchtest.

Du willst mehr?

Du bekommst mehr!

Das komplette Whitepaper inkl. 5 weiterer Dinge für dein Mindset, zahlreiche Vorlagen, Downloads, Tools und Tipps zum Aufbau deines Onlinebusiness, so wie den kompletten Videokurs „Bloggen lernen“ gibt`s bei Abenteuer Homepage.