Man sollte eigentlich meinen, dass man im Alter erfahren und weise wird.  Gilt wahrscheinlich für viele Menschen, für mich aber nicht.

Was war passiert?

Bereits in Woche 2 hatte ich ja alle nötigen Plugins, inklusive BackWPup, installiert. Bedauerlicherweise habe ich es aber nicht benutzt! Ich hatte also keine Datensicherung und habe es geschafft, am Anfang der Woche meine Datenbank zu „zerschießen“. Bingo!

Also begann meine Woche damit, in die „Tischkante zu beißen“ und dann die Seite neu aufzusetzen. Gott sein Dank hatte ich mir alle Artikel separat auf meinem PC gespeichert und die Menüs und Kategorien hatte ich im Kopf (waren ja noch nicht soooo viele).

Danach konnte ich dann mit meinen eigentlichen Aufgaben für diese Woche beginnen.

Vorher aber nun endlich die längst überfälligen Infos über mein neues Projekt:

Im meinem Artikel zu Woche 1 hatte ich bereits erwähnt, dass ich mich für den Bereich Wohnen & Einrichten entschieden habe – ein Bereich, mit welchem ich seit 20 Jahren beruflich zu tun habe. Ich möchte meine Kontakte zu verschieden Herstellern nutzen und kann meine Erfahrungen im Möbelbereich einbringen.

Zwar ist der Möbelbereich sehr stark umkämpft und es gibt auch bereits einige sehr gute Nischenseiten, aber trotzdem:
ich werde es mit  kleine Wohnung einrichten versuchen!

Mein Stundenplan für Woche 4

  • entscheiden, ob ich eigene Produkte anbieten möchte oder ausschließlich auf Affiliate setze
  • falls ich eigene Produkte anbiete, die Nischenwebsite an deutsches Recht für Onlineshops anpassen
  • Meta Daten in den Artikeln entfernen
  • erste Produkte einpflegen

Eigene Produkte ja oder nein ?

Das ist sicher eine Grundsatzentscheidung.

Im Nischenseitenalltag bedeuten eigene Produkte eine größere Verantwortung und einen nicht unerheblichen Mehraufwand an Zeit. Eigentlich ist dies nicht gerade das Ziel einer klassischen Nischenwebsite.

Ich möchte mir die Möglichkeit für den Anfang aber auf jeden Fall offen lassen – also vorerst ein klares JA zu eigenen Produkten.

Eine rechtssichere Website

Da ich mich grundsätzlich dafür entschieden habe, neben Affiliate Produkten auf meiner Nischenwebsite auch auf eigene zu setzen, bedeutet dies, dass die Website (der Onlineshop) fit für den deutschen Markt sein muss.

Einige wichtige Punkte sind dabei:

  • eigene AGB`s
  • eine Widerrufsbelehrung
  • eindeutige Kennzeichnung des „Kaufen“-Buttons
  • Versandkosten und Mwst. Hinweis bei jedem Produkt inkl. Verlinkung zur Seite „Versandkosten“
  • Einbinden des rechtlichen Hinweistextes zu AGB und Widerruf in der Kaufabwicklung

Vieles davon kann ganz einfach mit Hilfe von Woocoomerce Germanized, einem kostenlosen WP Plugin, erreicht werden.  Für die AGB und eine rechtskonforme Widerrufsbelehrung muss man jedoch selbst sorgen.

Beim Händlerbund für den Onlinehandel kann man sich diese nicht nur erstellen lassen, es finden auch regelmäßige Updates statt und es erfolgt eine Info bei rechtlichen Änderungen, neuen Gesetzen oder der Umsetzung einer EU-Richtlinie. Die Mitgliedschaft ist je nach Paket recht günstig. Das Basic Paket gibt es bereits für 9,90 Euro im Monat.

Erste Produkte einbinden

Für das Einbinden von Affiliate Produkten nutze ich, wie bereits in Woche 2 erwähnt, das Plugin „WooZone“, für meine eigenen Produkte nutze ich das Plugin „WP All Import – WooCommerce Add-On Pro“

Mit diesem beiden „Helferlein“ sind die ersten Produkte schnell online, lediglich das Design ist noch „ausbaufähig“ – eine Aufgabe für die kommende Woche.

Wichtig bei Affiliate Produkten: Die Amazon Produktbeschreibungen nicht von der Amazon Website übernehmen – das gibt doppelten Content, den Google überhaupt nicht mag.

Ausschau auf Woche 5

  • Design der Produktdetailseiten überarbeiten
  • weitere Produkte einbinden

Fehlt nur noch meine Liste der Kosten und Einnahmen.  In dieser Woche habe ich wieder „nur“ Zeit aufgewendet, das Pro Plugin für den Datenimport in Woocommerce hatte ich bereits vor langem für meine Onlineshops angeschafft, daher lasse ich es hier unberücksichtigt.

Woche 1 Woche 2 Woche 3 Woche 4 gesamt
Ausgaben -14,83 Euro -29,87 Euro -0,00 Euro -0,00 Euro -44,70 Euro
Einnahmen 0,00 Euro 0,00 Euro 0,00 Euro 0,00 Euro 0,00 Euro
Gesamt -14,83 Euro -29,87 Euro  -0,00 Euro  -0,00 Euro -47,70 Euro
Zeitaufwand 8 Stunden 8 Stunden 15 Stunden 4 Stunden 35 Stunden

Ab der kommenden Woche  werde ich an dieser Stelle zusätzlich eine Tabelle mit den Google Rankings veröffentlichen.