Online Marketing ist ein Zeitfresser

Ein neuer Blogbeitrag, tägliche Posts in Social Media und dazu noch regelmäßige Storys auf Instagram und/oder Facebook. Das alles sollst du „stemmen“ obwohl du weder ein Online Business aufbauen willst, noch Influencer oder gar „Insta Star“ werden möchtest.  Du willst einfach nur dein Geschäft führen. Der ganze „online Kram“ fühlst sich für dich einfach nur anstrengend an.

Geht es dir manchmal genau so?

Wann sich etwas anstrengend anfühlt

Stell dir vor du bekommst täglich Kundenanfragen für deine hochpreisigen, lukrativen Produkte. Für die Produkte, die du bisher eher selten verkauft hast und die du jetzt online bewirbst.  Und du denkst: „Wie geil ist das denn!“ (11 Möglichkeiten, wie du deine Kunden online erreichen kannst)

Immer dann, wenn du Zeit für etwas aufwendest was dann auch funktioniert, fühlt es sich richtig und letztlich auch einfach an.  Das liegt daran, weil es dir etwas einbringt. Weil sich dein Investment auszahlt und du denkst „Wie geil ist das denn!“.

Umgekehrt fühlt sich eine Investition immer dann anstrengend und schwer an, wenn sie sich (noch) nicht ausgezahlt. Wieviele Kunden gewinnst du im Moment tatsächlich über Online Kanäle?

Zeitfresser im Online Marketing

1. Deine Website

Du hast eine tolle Website. Vom Inhalt, über ein rersponsive Design bis hin zur Suchmaschinenoptimierung hast du alles richtig gemacht. Trotzdem hast du noch keinen einzigen Kunden über deine Website finden können.

2. Dein Blog

Du bloggst regelmäßig und die Zahlen aus Google Analytics verraten es dir: die Leser deines Blogs werden immer mehr. Die Leser sind aber leider nur Konsumenten und keine zahlenden Kunden.

3. Social Media

Du postet, mehr oder weniger, regelmäßig in verschiedenen Kanälen. Aber Reichweite: Pustekuchen und die wenigen Kommentare kommen immer von den gleichen Leuten und neue Kunden sind irgendwie noch lange nicht in Sicht.

Wenn es bei dir so, so so ähnlich ist dann…

ist Online Marketing ist nicht die Lösung für dich

Die Lösung, der Baustein, der dir im Moment noch fehlt um aus „anstregend“ „Wie geil ist das denn!“ zu machen heißt: Digitales System

Du brauchst hinter deiner Website, deinem Blog und auch deinen Social Media Kanälen ein System, welches aus Besuchern Kunden machen kann.

Was sind digitale Systeme

Digitale Systeme sind all das, was aus „blosen Besuchern“ Kunden werden läßt. Das kann ein Buchungsformular oder ein „Anrufen“-Button auf deiner Website sein, ein Onlineshop oder auch ein Leed-Magnet. Aber auch eine digitalisierte und interaktive Kundendatei gehört zu diesen Systemen.

Drei wichtige Regeln, wenn du online „etwas erreichen“ willst

  1.  sammle keine Besucher
  2. erstelle ausschließlich Inhalte, bei denen dein Leser/Besucher eine Handlung ausführen kann
  3. kenne deine Kunden und interagiere mit ihnen

Dein Neukunden-Turbo!

11 Möglichkeiten für dich als Unternehmer oder Dienstleister online Kunden und Partner zu erreichen.